Jungera Kindermode

Jungera ist das Label der wunderbaren Designerin Asha Mines. Asha hat jahrelang als kreative Assistentin von Design-Gott Rick Owens gearbeitet, wurde schwanger und fragte sich, was ihr Kind tragen solle. Auf der Seite Business of Fashion las ich, dass sie einfach begann ein paar Skizzen anzufertigen und Ideen zu jonglieren. Und ehe sie sich versah war das Kindermodelabel Jungera geboren. Fokus liegt auf natürlichen Materialien wie Leder und Kaschmir und kindertaugliche Sachen, wie zum Beispiel Hoodies, Sweat-Shirts, Kleider usw.
Für Jungera ist es wichtig, das Kindermode nicht einfach ein Abklatsch von Erwachsenenmode sein darf. Im Fokus muss das Kindeswohl stehen. Aus diesem Grund ist das Material und der Komfort oberste Priorität. Asha verzichtet auf unsinnige Details wie Taschen (laut der Designerin sind bis zum dritten Lebensjahr Taschen an Jacken und Strickjacken absolut zinnfrei). Die Mode wird in Europa produziert. Lediglich die Strickmode wird im Iran, in Marokko und in der Türkei produziert.

Nachhaltigkeit ist wichtig für das Label, daher bin ich auch nicht überrascht, dass es in Marokko mit einer Organisation zusammenarbeitet, dass Frauen, die in Not geraten sind, wieder zu einem eigenen Einkommen verhilft. Was ich noch schön finde ist, dass Jungera Kindermode nicht nur wunderschön und nachhaltig ist, sondern auch noch wirklich smart produziert wurde. Zum Beispiel ist jedes Teil auch auf links tragbar (falls mal gekleckst wird – kann man den Pulli einfach rumdrehen und niemand hat etwas gemerkt – love). Bald wird es einen Shop in Paris geben und bestimmt wird man auch bald die Produkte online ergattern können. (Alle Fotos von jungera.com)
Jungera Kindemode

Jungera Strickweste Jungera Sweatpants mit FarbverlaufKinderkleidung von Jungera

Did you like this? Share it:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>