Interview mit xowaju

Hallo liebe Leser/Leserinnen, ich habe jetzt eine ganze Weile aus Zeitmangel nichts mehr geschrieben, dabei möchte ich Euch unbedingt Folgendes ans Herz legen. Bereits vor einiger Zeit bin ich über den Kindermode Online Shop Xowaju.de gestolpert. Begeistert von der Aufmachung und dem Sortiment habe ich den Shop angeschrieben. Die Mitarbeiter waren super nett und sofort einverstanden, sich Zeit für ein Interview zu nehmen. Ich hoffe, Sie schauen auch mal bei dem tollen Shop vorbei. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schicken Sie mir bitte eine Nachricht, dann kann ich versuchen, diese Fragen noch nachträglich zu beantworten.

1. Wie lange gibt es xowaju bereits?

www.xowaju.de wurde Ende Januar 2011 gelauncht.

2. Wer hat xowaju gegründet und mit welcher Vision.

xowaju wird von der eFashion Boulevard GmbH betrieben. Ziel ist es, internationale Hersteller und Marken aus dem Kids-Bereich in einem E-Shop zu präsentieren und deren Warensortiment über den Distanzhandel zu vertreiben und damit (werdenden) Müttern EINE Adresse im Netz zu bieten, bei der sie einfach, schnell und bequem „coole“ und hochwertige Umstands-, Baby- und Kindermode von internationalen Marken einkaufen können.

3. Wie schaut die mittelfristige und die langfristige Ausrichtung aus?

xowaju ist mit 8 Marken gestartet, heute haben wir bereits 42 tolle und außergewöhnliche Labels im Shop. Entsprechend soll das Markenportfolio kontinuierlich weiter ausgebaut werden. Mittelfristiges Ziel sind 100 Marken bis Ende 2011. Langfristig ist das Ziel, Marktführer im Bereich E-Shops für Umstands- und Kidsmode im mittleren und gehobenen Segment zu werden (keine Discounter-Marken), d.h. der Fokus bei xowaju wird immer primär auf Mode liegen (keine Möbel, Babyausstattung, Windeln o.ä.).

4. Wie wählen Sie Ihre Marken aus. Haben Sie einen bestimmten Fokus z.B. Mode aus Europa oder kleine Independent-Labels?

Wir legen großen Wert darauf, dass wir neben bekannten Markenklassikern vor allem auch kleinere und in Deutschland schwer erhältliche internationale Marken bieten und wir setzen bewusst auch auf die Themen „Organic Cotton“ und „Fair Trade“. Katvig z.B. ist eine Marke, die komplett nachhaltig produziert und sogar recycelte Materialien einsetzt, um daraus neue Textilien zu fertigen. Für die sog. „GreenStars“ haben wir sogar eine eigene Kennzeichnung im Shop entwickelt und über unser Brandbook erfährt der Kunde alles Wissenswerte rund um jede Marke.

5. Neben Baby- und Kindermode verkaufen Sie ebenfalls Umstandsmode. Planen Sie das Sortiment zu erweitern? Wenn ja, in welche Richtung soll es gehen?

Umstandsmode ist ein Segment, das natürlich im Bereich Kindermode auf der Hand liegt. Wir begleiten die Kundin quasi ab dem ersten Moment Ihres Mutterseins. Nichts desto trotz ist xowaju primär ein Kids-Shop und so wird der Anteil an Kids-Fashion immer überwiegen. Die Umstandsmoden-Marken, die wir anbieten wählen wir gezielt aus, um den Kundinnen trendige und angesagte Looks auch während der Schwangerschaft bieten zu können. Die Zeiten von langweiliger Umstandsmode sind vorbei – vielfach wissen die Kunden nur nicht, wo sie die entsprechenden modischen Teile finden. Hier schließt xowaju jetzt die Lücke.

6. Wie heben Sie sich von der Konkurrenz ab?

xowaju differenziert sich zum einen durch die Markenauswahl, wie bereits erläutert. Hier ist noch zu anzumerken, dass wir uns von all unseren Markenpartnern vertraglich zusichern lassen, dass sie Ihre Produkte ohne Kinderarbeit herstellen lassen.

Zudem ist das Thema Nachhaltigkeit in allen Facetten bei xowaju ein großes Thema. Wir setzen uns aktiv für die Verbesserung der Lebensumstände benachteiligter Kinder ein in dem wir mit jeder Bestellung 1 Euro an 1 Herz für Kinder spenden. Und neben den bereits erwähnten „GreenStars“ gibt es bei xowaju auch die sog. „SunStars“: das sind Marken, die auf die Entwicklung kindgerechter Sonnenschutz- und Badebekleidung spezialisiert sind. Das Thema Sonnenschutz gewinnt auch hier zu Lande immer mehr an Relevanz – gerade bei empfindlicher Kinderhaut – und hier möchten wir ein entsprechendes Angebot für die Kunden liefern.

Hinzu kommt der Komfort bei der Bestellabwicklung: Lieferung und Versand sind bei uns IMMER kostenlos. D.h. die Kundin kann sich die Sachen nach Hause bestellen, ganz bequem und in Ruhe eine Anprobe machen und bei Nicht-Gefallen ohne Risiko und Kosten die Ware wieder an uns zurück schicken. Dazu versuchen wir unsere Kunden auch immer wieder zu überraschen – jedem Paket liegt z.B. immer eine kleine Überraschung bei und wir machen regelmäßig Aktionen, durch die die Kundin ein tolles Geschenk zu Ihrer Bestellung dazu bekommt (z.B. individuelle Schlüsselanhänger, jetzt gerade ein hochwertiges Magazin oder auch mal ein Kuscheltier).

Last but not least unterscheidet sich der Shop auch im Design vom Wettbewerb und ist ganz bewusst etwas „edgy“ und weniger wie ein klassischer Kinder-Shop gestaltet – wir möchten damit gezielt die Mode-orientierten Käufer ansprechen.

Vielen Dank für das Interview!

xowaju_shop

xowaju_boyxowaju_girl_sitzend


Did you like this? Share it:

2 Kommentare zu “Interview mit xowaju

  1. business

    Das ist ein schwedischer Online-Shop mit deutschen Webauftritt der sehr viele schwedische Marken aber auch internationale Labels fuhrt. Wem das Losgluck nicht hold ist oder etwas anderes von Molo oder auch anderen Marken sucht kann sich dort mal umschauen es gibt noch viele andere schone Sachen..

  2. Pingback: Bellybutton Herbst/Winter Kollektion 2011/12 | Kindermode online

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>