Designerkindermode – Fluch oder Segen?

Am Samstag hat die Autorin Miriam Stein einen sehr interessanten Artikel auf süddeutsche.de veröffentlicht zum Thema Kindermode.

Der Artikel ist sehr unterhaltsam geschrieben und bemängelt in erster Linie Mütter, die Ihre Kinder in Designerfummel stecken, die Miniatur-Versionen ihrer eigenen Kleidung sein könnten. Frau Stein bezieht eine eindeutig negative Haltung zur medialen Präsenz von Promi-Kids und deren Einfluss auf das Konsumverhalten von Normalos.

Als Beispiel führt sie Suri Cruise (Tochter von Katie Holmes und Tom Cruise) an, die von ihren Eltern in ein kitschiges rosafarbenes Tütü gesteckt wurde und einen neuen Trend einläutete. Partner in Crime sind Boulevard und Modemagazine, die eigene Ausgaben für Kinder bzw. Kindermode herausbringen und diese „Trends“ der breiten Masse zugänglich machen (Z.B. Vogue Kids oder Gala Kids). Letztendlich muss ich Frau Stein zustimmen, Kinder nicht ernst zu nehmen und sie in Kleidung stecken, die viel besser zur Mutter oder zum Vater passen würde, ist schrecklich. Kinder sollten diese Kleidung tragen, die ihnen am Besten gefällt und die am besten passt. Mädchen schon im zartesten Alter in hautenge, kurze Fummel zu stecken, sehe ich sehr problematisch, denn mit antiquierten Rollenverteilungen werden, sich unsere Kleinen schon noch früh genug herumärgern müssen (Stichwort: Gender Mainstreaming).

In eine ähnliche Richtung geht der Artikel von Thomas Pany, der in seinem Artikel: „Zehnjährige im Lolita Look“ (Quelle: heise.de) Studien zitiert, nach denen das Tragen von sexy Mode dazu führt, dass junge Mädchen ähnliche Attraktivitäts-Maßstäbe (sexy, sexuell anziehend & verführerisch sein) auf sich selbst anwenden, wie Erwachsene. Mögliche Folgen, so Pany, könnten Depressionen und ein mangelndes Selbstbewusstsein sein. Die britische Designerin Stella Mc Cartney bspw.entwirft ihre Kindermode bewusst unisex und verzichtet auf die klassischen Farben rosa und hellblau bzw. auf geschmacklose Schnitte und hautenge Stoffe.

Was denken Sie? Wie sehen Sie den Einfluss von prominenten Müttern und Kindern auf Ihre Produktwahl? Wie sehen Sie den „Lolita-Look?“

Did you like this? Share it:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>